Finale.

Unter diesem Titel fanden am letzten Wochenende unsere Frühlingskonzerte, am 11 .Mai in der Kirche Grindelwald und am 12. Mai in der Kirche Spiez statt. Für Urs Stähli ist mit diesen Konzerten „das Finale Jahr“ mit der Brass Band Gürbetal gestartet. Er wird im Herbst, nach 31 Jahren, den Dirigentenstab übergeben.

Für einmal wurden unsere Brass- Klänge mit dem virtuosen Spiel des Klaviers und den pompösen Tönen der Orgel vermischt. Die Verbindung dieser Klänge mit dem „Concertante for Piano and Brass Band“ von Edward Gregson oder die Komposition von Camille Saint Saëns „Finale from Organ Symphony“, kam beim Publikum sehr gut an.
Der Klassiker„ Trittico“ von James Curnow ist ein Werk, welches der ganzen Band viel Können abverlangt. Es ist unser Selbstwahlstück für das kommende Kantonale Musikfest am 23.06.2019 in Thun. Mit Freude können wir sagen, dass uns der Testlauf gut gelungen ist.
Mit seiner Moderation brachte Urs eine persönliche Note in die Konzerte. So erzählte er zu den Stücken kleine Geschichten, die das Leben seiner Familie und natürlich die Arbeit mit der Brass Band prägten. Man konnte spüren, dass Urs nicht nur eine grosse Leidenschaft für die Brass Band Literatur hat, sondern auch eine tiefe Verbundenheit zu unserer Band.
Dass die jahrelange Arbeit von Urs auch vom Publikum geschätzt wird, zeigte sich in der vollbesetzten Kirche in Spiez und dem Standing Ovation. Ein Moment, der uns allen unter die Haut ging.

Wir möchten uns noch einmal, bei unserem Solisten Andreas Menzi für die tolle Zusammenarbeit, bei Urs für seine inspirierende Arbeit, bei den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung und bei allen Zuhörerinnen und Zuhörern für ihren kräftigen Applaus bedanken.